eVic VTC Mini Test – Stimmt es was man sagt?

eVic VTC Mini Test – Stimmt es was man sagt?

Heute liegt bei uns die Joyetech eVic VTC Mini auf dem Testtisch. Wir haben uns schon im Vorfeld ein wenig im Netz über diese E-Zigarette umgehört und wurden sehr schnell neugierig, ob es stimmt, was man so über dieses Dampfer-Produkt sagt. So haben wir kurzerhand für unseren eigenen eVic VTC Mini Test gesorgt und wenn Sie wissen wollen, was dabei heraus gekommen ist, dann lesen Sie weiter. Viel Spaß!

evic-vtc-mini-joytech-test

eVic VTC Mini Test: Wir packen aus

Im schlichten Schächtelchen ist einiges enthalten und der Lieferumfang lässt nichts zu wünschen übrig. Zumindest abgesehen vom 18650er Akku, den aber vermutlich jeder, der sich für die eVic VTC interessiert, ohnehin schon Zuhause hat.

Im Lieferumfang enthalten ist:

  • 1x Joyetech eVic VTC Mini Gehäuse
  • 1x Joyetech eGo ONE Mega Verdampfer mit 0,2 Ohm Ni-Verdampferkopf
  • 1x Joyetech eGo ONE Ti-Verdampferkopf mit 0,4 Ohm
  • 1x Joyetech Micro-USB Ladekabel
  • 1x Netzstecker
  • 1x Bedienungsanleitung

Die eVic VTC Mini gibt es übrigens in drei Farben. Wir haben uns für die weiße Ausführung entschieden, zur Wahl stehen des Weiteren Schwarz und Türkis.

eVic VTC Mini Test: Verarbeitung und Qualität

Hier hat uns die eVic VTC Mini doch recht beeindruckt. Man hat von vorn herein das Gefühl, es mit einem wirklich wertigen Produkt zu tun, das durchaus hätte teurer ausfallen können. Alles an dem Gerät und dem Zubehör ist solide verbaut. Keine billigen Materialien, keine Ecken, Kanten oder sonstige Überstände, widerstandsfähige Lackierung und alles fügt sich problemlos ineinander. Diese Sparte unseres eVic VTC Mini Test hat die handliche E-Zigarette schon einmal mit Bravour bestanden.

eVic VTC Test: Technische Features

Der wechselbare 18650er Akku ließ sich problemlos einsetzen und der magnetische Batteriedeckel sorgt für einen sicheren Verschluss. Beim Laden mittels des Micro-USB-Kabels kann sogar weitergedampft werden, man muss also nicht auf den Genuss während des Ladens verzichten. Der mitgelieferte eGo ONE Mega Verdampfer funktioniert sehr gut zusammen mit den mitgelieferten Köpfen, die darüber hinaus temperaturregelbar sind. Hier kommen die Opendraw- und Subohmdampfer nicht zu kurz.

evic-vtc-mini-erfahrung-review

Vier Modi stehen bei der eVic VTC Mini zur Wahl:

• Da wäre der Temperaturmodus für Verdampferköpfe mit Titandrahtwicklung (Dampfen temperaturgesteuert / TC Modus)
• Der Temperaturmodus für Verdampferköpfe mit Nickeldrahtwicklung (Dampfen temperaturgesteuert / TC Modus)
• Wattmodus normal
• Bypass-Modus (vergleichbar mit Dampfen mittels mechanischem Akkuträger)

Im Wattmodus funktioniert das Dampfen bis 50 Watt, bis zu 60 Watt bringt man es sogar im TC-Modus.

Folgende Werte werden im Display angezeigt:

  • Watt
  • Temperatur (im TC-Modus, °C oder Fahrenheit einstellbar)
  • Volt
  • Batterieladestand
  • Zuganzahl
  • Zugdauer
  • Systemtemperatur

Diese E-Zigarette hat also einiges zu bieten, wenn es um die Technischen Features geht. Zumindest hat es in unserem eVic VTC Mini Test einige Zeit in Anspruch genommen, bis wir alle Funktionen im andauernden Gebrauch zur Gänze ausprobiert hatten. Aber es hat sich gelohnt!

eVic VTC Mini Test: Testresultat im Überblick

Uns hat diese E-Zigarette vollkommen überzeugt. Sie liefert eine stramme Leistung, produziert voluminösen und sehr aromatischen Dampf und bietet eine Vielzahl an Einstellmöglichkeiten, sodass nach ein wenig herumprobieren sicher jeder seine eigene individuell zugeschnittene Einstellung findet. Auch das einfache und trotzdem ansprechende Design hat uns gut gefallen. Über den Lieferumfang kann man keinesfalls meckern, da man hier einiges für sein Geld geboten bekommt. Natürlich ist die eVic VTC Mini kein Gerät für Einsteiger, wohl aber jedem Fortgeschrittenem als auch Profi zu empfehlen.

eVic VTC Mini Test – Stimmt es was man sagt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.