Joyetech eCom-C Twist im Test – Schlank, schick und dampfstark

Joyetech eCom-C Twist im Test – Schlank, schick und dampfstark

Mit der eCom-C Twist präsentiert InnoCigs oder besser gesagt der renommierte Hersteller Joyetech eine weitere E-Zigarette, die speziell auf die Bedürfnisse von Dampf-Einsteigern abgestimmt wurde. Eine einfache Handhabung sowie ein schickes Design sorgen dafür, dass der Umstieg von der Tabakzigarette zur E-Zigarette noch leichter fällt. Wir haben uns das formschöne Pen-Modell für Euch daher mal etwas genau angesehen und klären Euch auf, ob sie vielleicht genau die richtige Wahl für Euren Dampfer-Einstieg sein könnte.

Die eCom-C Twist stellt sich vor

Die eCom-C Twist ist eine innovative E-Zigaretten des Herstellers Joyetech. Sie ist in unterschiedlichen Farben wie beispielsweise Blau, Pink, Rot, Lila oder auch in einem klassischen Silber erhältlich und zeichnet sich außerdem durch einen Liquid-Tank mit einem Fassungsvermögen von 1,5 Millilitern aus.

Prägnant ist dann sicherlich auch noch das längliche, schlanke Format der Twist. Als Pen-Modell schafft sie es inklusive Mundstück auf stattliche 18 Zentimeter Länge und beeindruckt durch eine schöne lackierte Oberfläche.

Schließlich wird die eCom-C dann noch in einem recht umfangreichen Set angeboten, das sich neben der E-Zigarette selbst und der obligatorischen Komponenten noch aus folgenden Details zusammensetzt:

  • 2 Verdampferköpfe
  • 2 Mundstücke
  • 2 Schutzhüllen für das Mundstück
  • USB-Ladekabel inklusive Adapter für die Steckdose
  • 650 mAh ego Akku

Dem Start in den Dampferalltag steht somit also nichts mehr im Wege, da einem mit dem Set eigentlich alles geboten wird, was man für die ersten Wochen benötigt.
Eine weitere Besonderheit wäre dann noch die regulierbare Wattleistung, die man am unteren Ende des Akkus über ein Drehrad vornehmen kann. Hier lässt sich eine Wattleistung von 5 bis 10 Watt einstellen, um das Dampferlebnis beliebig variieren zu können und so insbesondere die Dampfentwicklung zu regulieren. Die eCom-C Twist kann unter anderem bei Mr. Smoke erstanden werden und kostet dort aktuell 24,99EUR.

Die eCom-C Twist im Test – Unsere Einschätzung der schlanken Schönheit

Unser Test-Modell hat die Farbe rot. Ein schöner dunkler Rotton, der durch die lackierte Oberfläche ziemlich elegant rüberkommt. Dabei liegt die eCom-C Twist sehr angenehm in der Hand. Der lange, schlanke Körper verfügt über ein angenehmes Gewicht und auch der integrierte Feuerknopf wirkt stabil und hochwertig verarbeitet.

Das gilt ebenso für den Liquid-Tank, der mit einem gut einsehbaren Sichtfenster ausgestattet wurde. Zum Befüllen lässt er sich mit nur wenigen Handgriffen abschrauben. Die Füllöffnung ist allerdings relativ schmal, was angesichts der schmalen Bauweise des Modells aber nicht weiter überraschen dürfte. Gute Lichtverhältnisse müssen also vorhanden sein, ansonsten könnten ein paar Tropfen Liquid wohl daneben gehen.

Kleines Manko ist außerdem die Tatsache, dass eine Skalierung auf dem Liquid-Tank leider fehlt. Es gibt also keine eindeutige Begrenzung, wieviel Aromaflüssigkeit maximal eingefüllt werden darf. Wir füllen daher zur Absicherung lieber etwas weniger von unserem Liquid ein, damit es zu keiner unangenehmen Überraschung kommt.

Anschließend nehmen wir die Regulierung der Wattzahl vor. Das Drehrad am unteren Ende des Akkus lässt sich dafür recht leicht verstellen und ist übersichtlich mit den einzelnen Wattleistungen versehen. Eine kleine Markierung zeigt an, welche Zahl man aktuell eingestellt hat. Wir entscheiden uns bei unserem Testdurchlauf zunächst für ca. 7 Watt.

So – jetzt kann es dann wohl losgehen. Akku wurde geladen, Liquid (Eisbonbon Aroma) eingefüllt und die Wattzahl reguliert. Möge das Dampfen mit der eCom-C Twist beginnen!

Der Start läuft aber zunächst etwas holprig, was am Drip-Tip liegt. Beim Ziehen am Mundstück entstehen nämlich seltsame „Pfeif-Geräusche“, die zugegebenermaßen nach einigen Zügen ein wenig zu nerven beginnen. Egal, wie stark oder schwach wir ziehen, das „Pfeifen“ bleibt ein ständiger Begleiter. Auch ein Wechsel des Drip-Tips – mit dem im Set beiliegenden Ersatz – schafft hier keine Besserung. Daran müssen wir uns dann wohl gewöhnen.

Begleitet wird das Dampfen aber nicht nur vom „Pfeifen“, sondern auch von einem schönen dichten Dampf, der sich dank der eCom-C Twist um uns herum ausbreitet. Bei einer Watteinstellung von ca. 7 Watt erzielen wir also eine wirklich schöne Dampfentwicklung.

Aber – geht auch mehr? Das wollen wir rausfinden und erhöhen die Wattleistung auf rund 8 Watt. Unbedingt mehr Dampf erzeugen wir dadurch aber nicht. Stattdessen müssen wir uns allerdings mit einem unangenehmen Kokel-Geschmack abfinden, der sich nach einigen Zügen einstellt. Daher drosseln wir die Wattleistung wieder und gehen zurück auf unseren vorherigen Wert von 7 Watt.

Mit dem erzielen wir im Test das beste Dampferlebnis, wobei das Aroma aber leider irgendwie auf der Strecke bleibt. Vergleichen wir die eCom-C Twist zum Beispiel mit ihrer Schwester der Joyetech AIO (diese hatten wir Euch vor einigen Wochen vorgestellt), so kann die Aromaintensität nicht ganz überzeugen.

Wir testen die selben nikotinfreien Liquids (Eisbonbon, Apfel und Cola) in beiden E-Zigaretten und stellen fest, dass das Aroma in der AIO wesentlich besser zur Geltung kommt als bei der eCom-C Twist. Ein kleiner Wermutstropfen, da der Geschmack doch eigentlich noch wichtiger als die Dampfentwicklung ist.

Vielleicht ist dies auch auf die fehlende Airflow-Control Funktion zurückzuführen.

Ein weiterer Minuspunkt dürfte von der Leistungsstärke des Akkus gebildet werden. Nach wenigen Stunden ist der nämlich am Ende und wir müssen bereits die erste Pause einlegen. Ein Manko, das die eCom-C aber mit der Konkurrenz teilt. Ein Ersatz-Akku ist daher wohl oder übel zusätzlich erforderlich.

Die eCom-C Twist – Unser Fazit zum E-Zigaretten Test

Die eCom-C Twist ist für uns aus optischer Sicht ein kleines Highlight. Zumindest, wenn man die schlanken Pen-Modelle mag, so fällt bei dieser E-Zigarette aus der Joyetech Schmiede besonders die wertige Verarbeitung auf. Die lackierte Oberfläche verspricht eine langlebige Freude an der Farbe, die nur bei wenigen E-Zigaretten gegeben ist. Das muss sich allerdings natürlich erst beim Langzeitgebrauch herausstellen.

Mit ihren Maßen ist die Twist zwar zu groß für die kleine Hosen- oder Jackentasche, hat dafür aber perfektes „Handtaschenformat“. Von daher dürften sich wohl vorrangig weibliche Dampfer von der schlanken, femininen E-Zigarette angesprochen fühlen.

Es gibt aber eben auch Nachteile, die insbesondere die Leistung betreffen. Zumindest unserer Ansicht nach, holt die eCom-C Twist daher nicht alles aus den Liquids raus. Die Dampfleistung ist zwar gut, dafür bleibt das Aroma aber ausbaufähig. Andere Joyetech-Modelle schaffen hier einfach mehr.

Hier daher noch mal die Vor- und Nachteile, die wir in unserem Test herausfiltern konnten:

Pro:

  • Umfangreiches Einsteiger-Set
  • Schönes, hochwertiges Design in vielen Farben
  • Inklusive regulierbarer Wattleistung
  • Gute Dampfentwicklung

Contra:

  • Aromaintensität bleibt auf der Strecke
  • Pfeif-Geräusche beim Ziehen am Mundstück
  • Schwacher Akku
  • Kokeln bei hoher Watteinstellung

Okay, der eCom-C Twist gelingt nicht unbedingt ein reibungsloser Auftritt. Vor- und Nachteile stehen sich gegenüber. Wahrscheinlich dürfte sie anspruchsvolle, erfahrene Dampfer daher nur bedingt überzeugen können. Einsteiger oder auch Gelegenheits-Dampfer hingegen können hier auf ein Modell zurückgreifen, das sämtliche Standard-Features bietet und zudem durch die Watteinstellung auch ein personalisiertes Dampfen ermöglicht. Das können wahrlich nicht alle einsteigerfreundlichen Modelle bieten. Auch preislich dürfte sie dabei mit 25 bis 30 Euro durchaus in einem akzeptablen Segment angesiedelt sein.

Was sagt Ihr zur eCom-C Twist? Wie sehen Eure Erfahrungen mit der schlanken Schönen aus dem Hause Joyetech aus?

Joyetech eCom-C Twist im Test – Schlank, schick und dampfstark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.