Promis und ihre E-Zigaretten – Provokation oder Lebensretter?

Promis und ihre E-Zigaretten – Provokation oder Lebensretter?

Ob die E-Zigarette nun wirklich die gesündere Alternative zum Rauchen ist, wird unter Dampf-Gegner und Freunden von Liquids und Co. auch weiterhin heiß diskutiert. Im Fokus stehen dabei natürlich auch viele Prominent, die dem neuen Rauchtrend ganz ungeniert in der Öffentlichkeit frönen. Tabakgegner freut das natürlich, da die E-Zigarette dadurch zusätzliche Aufmerksamkeit erfährt. Aber natürlich sind auch die Moralapostel nicht fern, die das prominente Dampfmachen als schlechte Vorbildfunktion ansehen und auf die möglichen Risiken aufmerksam machen. Das musste auch Oscar-Anwärter Leonardo DiCaprio erst kürzlich am eigenen Leib erfahren.

Leonardo DiCaprio – Oscar-Chance in Dampf aufgelöst?

Da schauten einige doch etwas irritiert aus der Wäsche, als DiCaprio vor einigen Wochen ganz öffentlich – während der Verleihung der SAG-Awards – an seiner E-Zigarette paffte. Das Ganze natürlich live im Fernsehen und direkt neben seinen Schauspielkollegen. Kritik bezüglich der Gefahr durch Passiv-Dampf wurde anschließend laut und natürlich wurde auf die mangelnde Vorbildfunktion des Schauspielers verwiesen. Die „American Lung Association“ lief anschließend Sturm.

Die Gefahr durch den Passiv-Rauch und das öffentliche zur Schau stellen der „gefährlichen“ E-Zigarette seien unverzeihlich. Der Schauspieler „provoziert“ und verleitet Teenager zum Dampfen. Einige sehen jetzt sogar seine Chance auf den Oscar in Gefahr. Gewitzt ist DiCaprio aber allemal. So ist der Gebrauch von E-Zigarette in Los Angels an öffentlichen Orten zwar verboten, nicht aber in Theatersälen – und genau dort fanden die SAG-Awards statt.

Auch Johnny Depp ist Fan des elektrischen Glimmstängels

Kollege Johnny Depp hat mittlerweile auch Gefallen an der E-Zigarette gefunden. Zwar pafft er auch immer noch an der konventionellen Tabakzigarette, greift aber auch immer wieder zum Liquid. Seit den Dreharbeiten zu „The Tourist“ an der Seite von Angelina Jolie zählt er zu den Dampfern in Hollywood. Auch seiner Mutter konnte er durch den Umstieg auf die E-Zigarette helfen. Die musste ihre Rauchgewohnheiten aus gesundheitlichen Gründen nämlich drastisch verändern, was ihr dank der E-Zigarette letztendlich auch gelang. Nichtraucher ist sie zwar noch nicht, dafür gelang ihr aber der Umstieg auf eine deutlich weniger gefährliche Alternative, die ihr vielleicht sogar das Leben gerettet hat.

Was sagt Ihr zu dem öffentlichen „Dampfmachen“ von DiCaprio? Viel Lärm um nichts oder mangelt es dem Schauspieler hier wirklich an Feingefühl seiner Vorbildfunktion gerecht zu werden? Vielleicht fällt es ihm aber auch einfach nur genauso schwer wie uns, die E-Zigarete beiseitezulegen. Stars sind schließlich auch nur Menschen.

Promis und ihre E-Zigaretten – Provokation oder Lebensretter?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.